...

Wie man ein gefüttertes Kleidungsstück schließt 🪡


Wählen Sie ein hochwertiges Video für eine optimale Betrachtung.
Am Schieberegler unten rechts im Video können Sie die Videoqualität und Wiedergabegeschwindigkeit auswählen.

_________________________________

A – Richten Sie die rechten Seiten des Hauptstoffes und des Futters/der Blende aus und nähen Sie den unteren Teil.
Stellen Sie sicher, dass der Rand der Seitennaht des Futters mit dem des Hauptstoffes übereinstimmt.
Wenn Sie dies tun, werden Sie einen Überschuss des Hauptstoffes bemerken, der eine dreieckige Form bildet.
Schneiden Sie diesen überschüssigen Stoff auf beiden Seiten für ein ordentlicheres Finish ab. Lassen Sie eine große Öffnung, um das Wenden des Kleidungsstücks nach rechts zu erleichtern.

B – Falten Sie den Saum von der rechten Seite des Mantels auf die gewünschte Länge hoch und achten Sie darauf, dass er rund um den Mantel gleichmäßig verläuft.
Stecken Sie den Saum entlang der Faltlinie fest. Drehen Sie den Mantel um, sodass die linke Seite des Mantels zu Ihnen zeigt.
Beginnen Sie an einem Ende des Saums, stechen Sie mit der Nadel in den gefalteten Saum und führen Sie ihn dann wieder nach oben durch den Hauptstoff, wobei Sie einen kleinen Stich machen, der einige Fäden der Falte und des Hauptstoffs erfasst.
Gehen Sie am Saum entlang und achten Sie darauf, dass die Stiche gleichmäßig verteilt sind und nicht auf der Außenseite des Mantels sichtbar sind.
Wenn Sie das Ende des Saums erreicht haben, verknoten Sie den Faden fest und schneiden Sie den überschüssigen Faden ab.

C – Wenden Sie das Kleidungsstück nach rechts, falten Sie die Kanten entlang der Nahtlinie um und schließen Sie die Öffnung mit einem Blindstich von Hand.

_________________________________

Wenn Sie weitere Unterstützung benötigen, erreichen Sie uns bitte über unseren Live-Chat oder hinterlassen Sie eine Nachricht, falls wir offline sind. Wir werden Ihnen so schnell wie möglich antworten.